Wärmepumpen

Ein einfaches Prinzip, überlegen und überzeugend

Wärmepumpen

Vergleichbar mit dem Prinzip eines Kühlschranks ist die Funktionsweise einer Wärmepumpe denkbar einfach.

Sie entzieht der Luft, dem Wasser oder dem Erdreich Wärme und leitet sie weiter an das Heizsystem. Die kostenlose Umweltenergie wird zunächst zum wärmeaustauscher “Verdampfer” der Wärmepumpe geführt.

Hier befindet sich das flüssige Kältemittel (Arbeitsmedium), das nun die Wärme der Energiequelle aufnimmt und dabei verdampft. Der Verdichter saugt das gasförmige Arbeitsmedium an und presst es zusammen. Der Druck erhöht sich, die Temperatur steigt. Anschließend sorgt ein zweiter Wärmetauscher “Verflüssiger” dafür, dass die Wärme in das Umlaufsystem der Heizung gelangt. Der abschließende Druckabbau erfolgt durch das Expansionsventil, der Kreislauf beginnt von vorn.

So wird kostenlose Umweltenergie nutzbar gemacht.

Wärmepumpen unterschreiten den zulässigen Primärenergiebedarf nach EnEV um bis zu 35%!
Kombiniert mit Solar- und Lüftungsanlagen sind noch höhere Einsparungen möglich.

Das Funktionsprinzip der Wärmepumpe ist identisch dem eines Kühlschrankes. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen nur durch das Heizen und Kühlen. Während man den Lebensmitteln über den Verdampfer Wärme entzieht um diese zu kühlen, wird über den Verflüssiger an der Rückseite des Kühlschrankes Wärme abgegeben. Bei der Wärmepumpe hingegen wird über den Verdampfer die Wärme aus der Umwelt (Wasser, Erdreich, Außenluft oder Abluft) entzogen und über den Verflüssiger dem Heizsystem zugeführt. Die Wärmepumpe ist mit angepassten Komponenten und mit mehr Sicherheitseinrichtungen sowie einer intelligenten, witterungsgeführten Regelung ausgestattet.

Sie haben die Wahl:

Sole/Wasser-Wärmepumpen-Anlagen

Erdwärmesonde oder Erdreichkollektor

Ob Erdwärmesonde oder Erdreichkollektor – die Entzugsleistung hängt von der Größe der Anlage und der Bodenbeschaffenheit ab. Bei kleineren Grundstücken bietet sich die Erdwärmesonde an, die bis zu 100 m tief in die Erde eingebracht wird. Der Erdreichkollektor braucht einfach mehr Platz.

In 1,2 bis 1,5 m Tiefe wird die Kollektorfläche verlegt.

Für ein Einfamilienhaus mit einem Wärmebedarf von rund 8 KW wird eine Kollektorfläche von ca. 250 m² empfohlen.

Luft/Wasser-Wärmepumpen-Anlagen

Die Luft/Wasser-Wärmepumpen gewinnen die Wärme, die in der Außenluft vorhanden ist, und nutzen diese zum Heizen und zur Warmwassererwärmung. Intelligenter und wirtschaftlicher kann man Umweltenergie nicht einsetzen und das sogar das ganze Jahr. Selbst im Winter, wenn eisige Temperaturen herrschen.

Wasser/Wasser-Wärmepumpen-Anlagen

Für die Wasser/Wasser-Wärmepumpe sind zwei Brunnenbohrungen erforderlich “Saug- und Schluckbrunnen”. Dem Saugbrunnen wird warmes Grundwasser entnommen, in der Wärmepumpe wird das Wasser um bis zu 5° C abgekühlt und im Schluckbrunnen wieder dem Grundwasser zugeführt.

Die bis zu 80 % aus dem Grundwasser entzogene Wärme deckt auf diesem Weg ganzjährig bis zu 100 % Ihres Wärmebedarfs.

Warmwasser-Wärmepumpen

Ohne hohe Anschaffungskosten kann man heute mit innovativen Warmwasser-Wärmepumpen aus kostenloser Umweltenergie Wärme gewinnen und diese zur Warmwasserbereitung nutzen. Die Systeme gewinnen Wärme aus der Raumluft, wie sie beispielsweise in Kellerräumen vorhanden ist.

Alte Heizung raus - Wärmepumpe rein

Immer mehr Hausbesitzer wechseln bei der Modernisierung von einem herkömmlichen Energieträger, wie der Öl-Heizung, zur Wärmepumpe. Das vorhandene Wärmeverteilsystem kann häufig unverändert weiter genutzt werden. Insbesondere dann, wenn der Wärmebedarf des Gebäudes im Laufe der Jahre durch nachträgliche Wärmedämm-Maßnahmen reduziert wurde. Neben dem Heizbetrieb übernehmen Wärmepumpen auch problemlos die Warmwasserbereitung.

Überzeugende Argumente

  • Nutzen regenerative Umweltenergie: gespeicherte Sonnenwärme aus Außenluft, Erdreich und Grundwasser
  • Schonen die knappen Energiereserven unserer Erde
  • Reduzieren globale und regionale Schadstoffemissionen
  • Arbeiten mit umweltfreundlichen Kältemitteln
  • Haben hervorragende Leistungszahlen über den gesamten Leistungsbereich und helfen Heizkosten sparen
  • kompakte, wartungsarme Geräte
  • Können als Luft/Wasser-Wärmepumpen sowohl innen als auch außen aufgestellt werden
  • Sind sehr leise im Betrieb
  • Sind einfach und bequem zu installieren, da als Komplettsystem mit Zubehör lieferbar

Kommen Sie zu uns, und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen !